Kategorie-Archiv: weine und notizen

Carignan at its best

Vom Schnuddel-Image hat sich Carignan in den letzten Jahren etwas befreien können, aber nach wie vor zählt sie mit wenigen Ausnahmen zu den Underperformern in der öffentlichen Wahrnehmung. Dabei zeigen eine stetig zunehmende Anzahl an Weinen, welches Potential diese Rebsorte des Südens hat. Wer noch einen Beweis sucht, sollte den Lo Vièlh Carignan 2012 vom Clos du Gravillas aus St-Jean de Minervois probieren. Organische Bewirtschaftung der Weinberge, über 100 Jahre alte Reben auf extrem steinigen Böden, reduzierte Erträge (rd. 20hl/ ha) und low interventation winemaking ergeben einen Wein, der fast burgundische Züge trägt. Animierende Nase mit Noten von Sauerkirsche und Berberitzen sowie floralen Nuancen, im Mund perfekt balanciert mit feinkörnigen Tannin und viel Energie und Frische. Macht bereits jetzt unheimlich Spaß, aber besitzt durchaus das Potential für einige Jahre Flaschenreife. Chapeau Nicole & John!

IMG_1796

Nebbiolo aus Sachsen

Sächsischer Barolo? Auch wenn er sich so nicht offiziell nennen darf – unter der Hand wird dieser Wein aus der Schwarz´schen Manufaktur so bezeichnet. Sicherlich einer der abgefahrensten Weine, die es derzeit in Sachsen gibt. Ein Wein, der Spannung, Struktur und Finesse besitzt – wie auch die anderen Weine aus der Hand von Grit und Martin Schwarz. Und sehr rar: nur 100 Flaschen gibt es vom Erstlingswein der Jahrgänge 2011 und 2012. Klar kommt schnell die Frage auf: Wer braucht das, ist es ist sinnvoll Nebbiolo in Sachsen anzubauen, wo doch heute jeder von regionaler Identität redet? Nun, man muss kaum fürchten, dass es jetzt ein Nebbiolo-Invasion in Meißen & Co geben zu Lasten alteingesessener Rebsorten geben wird. Auf der anderen Seite ist Sachsen mit seinem großem Rebsorten-Mix im Verhältnis zu seiner kleinen Fläche sowieso Multi-Kulti. Und wir zeigen damit, das wir Sachsen doch ein weltoffenes Volk sind. Auch wenn Montags ein kleiner Teil die Welt vom Gegenteil überzeugen will…..

Martin Schwarz zum After Work Tasting am letzten Freitag in unserer Weinhandlung in Freiberg

Martin Schwarz zum After Work Tasting am letzten Freitag in unserer Weinhandlung in Freiberg

 

Taste that!

Gemeinsam mit unserem Weinfreund – und Kollege Guido Walter aus München startet im Juli unser neues Online-Projekt www.tastethat.de, wo wir eine limitierte Anzahl unserer “besten” Weine anbieten. Dabei wurde auch die Idee geboren, eine eigene Range an Weinen zu haben. Der erste Wein ist nun da – ein faszinierende Cuvée aus Weiss- und Grauburgunder aus den Weinbergen von Jürgen Hofmann in Appenheim. Natürlich ist der Weiss + Grau auch in der WEINWIRTSCHAFT in Lichtenwalde und in der VINOTHEQUE in Freiberg erhältlich. Salut!!!

Taste That