Open your mind!

Immer wieder ein heisses Thema ist das Segment der Orange Wines. Da ein Teil dieser Weine im Spektrum der Natural wines zu finden ist (“Naturweine” – Weine mit minimaler technologischer Intervention) wird schnell Ideologie mit Winemaking verwechselt und Orange Wines werden mit dem Stempel der Esoterik versehen. Eine unsachliche geführte Diskussion des Themas ist dann meistens nicht weit.

Dabei ist es zunächst nur eine technologische Geschichte. Im Gegensatz zur üblichen Herstellung von Weißwein, wo der Traubenmost relativ schnell abgepresst und von den Schalen getrennt wird, bleiben bei der Vinifikation von Orange Wines die Schalen in Kontakt mit dem Most. Da auch die meisten weißen Rebsorten in den Beerenschalen Farbpigmente enthalten, ergibt sich bei einer entsprechenden Extraktion die leicht dunklere orange Farbe dieser Weine. Zusätzlich werden natürlich auch Aromastoffe und phenolische Komponenten (Gerbstoffe) extrahiert.

Das Endergebnis sind Weine, die in ihrer Struktur eher Rotweinen ähneln und ein eher balsamisch-würziges statt primärfruchtiges Aromaprofil aufweisen. Wenn bei der Vinifikation und dem Ausbau der Weine kleinere Holzfässer oder Tonamphoren verwendet werden, können sich durch den erhöhten Sauerstoffkontakt und bei weitestgehenden Verzicht auf Schwefeldioxid zusätzlich oxidative Nuancen ergeben. Der Verzicht auf Schwefel kann dann durchaus die Schnittstelle zu den eingangs erwähnten “Naturweinen” sein, aber muss es nicht: im Segment der Orange Wines gibt es auch Weine mit einem eher konventionellen Ansatz im Weinberg und Keller.

Unbestritten ist, das Orange Wines eine spannende, manchmal experimentielle oder eigenwillige Bereicherung unserer Weinwelt sind. Wie in jedem Segment gibt es faszinierende und langweilige, saubere und fehlerhafte Weine.  Probierenswert sind Orange Wines in jedem Fall und garantieren eine Erweiterung des eigenen Weinhorizonts. Open your mind!

Einige Empfehlungen zum Einstieg in die Kategorie der Orange Wines:

La Soula, La Maceration du Soula Nr. 13, Roussillon / Stephane Tissot, Savagnin Amphore 2012, Arbois / Weingut Fritz, Roter Veltliner Gondwana 2013, Wagram / Bassermann-Jordan, Pithium 2012, Pfalz / Roxanich, Antica 2009, Istrien

 

Hinterlasse eine Antwort