ÖFFNUNGSZEITEN WEIHNACHTEN 2014 – NEUJAHR 2015

22.12.14     10.00 – 13.00 Uhr       15.00 – 18.00 Uhr

23.12.14     10.00 – 13.00 Uhr       15.00 – 18.00 Uhr

24.12.14     10.00 – 13.00 Uhr

27.12.14     10.00 – 13.00 Uhr

30.12.14     10.00 – 13.00 Uhr       15.00 – 18.00 Uhr

31.12.14     10.00 – 13.00 Uhr

02.01.15     15.00 – 19.00 Uhr

03.01.15     10.00 – 13.00 Uhr

Cambrico – Weine aus dem Märchenland

In dieser Woche trafen die ersten Weine von Cambrico ein – unsere spannende Neuentdeckung während des Herbsttrips nach Portugal und Spanien. Auf dem Programm standen kürzlich neu belebte Gebiete wie Arribes, Vino de la Tierra de Zamora und die Sierra de Salamanca. In letzterer Mini-DOP (nur rd. 60 ha) befindet sich Cambrico unter der Führung von Fernando Maillo Ferran. Fernando belebte die Weinbauregion im märchenhaften Naturpark der Sierra de Francia (der Name stammt von französischen Emmigranten im 11. Jahrhundert) quasi im Alleingang und bewirtschaftet fast die Hälfte der gesamten DOP. Die bis zu 800 m hohen Weinberge sind zum Teil über 100 Jahre alt – der Star der Region ist Rufete, ergänzt von lokalen Klonen von Tempranillo und Garnacha (Calabrés). Für Fernando ist es selbstverständlich, das in diesem weitgehend intakten Ökosystem die Weinberge organisch bewirtschaftet werden. Die Weine von Cambrico sind wohltuend anders im Vergleich zu vielen anderen spanischen Weinen. Statt Power und am oberen Limit reifer Frucht stehen Frische und Finesse im Vordergrund, verbunden mit dem nötigen Gerüst für eine mehrjährige Flaschenreife. The new wave of Spain at its best!!!

MA6B0030

Faszinierender Albariño

Albariño gehört sicherlich zu den interessantesten autochthonen weißen Rebsorten Spaniens und hat in der jüngsten Vergangenheit für viel Furore gesorgt. Um die Herkunft von Albariño ranken sich verschiedene Theorien – eine davon ist, das die Rebsorte von Zisterziensermönchen im 12 . oder 13. Jahrhundert in Galizien eingeführt wurde. Unstrittig ist das Potential von Albariño – stilistisch schwanken die Weine je nach Herkunft und Winemaking zwischen mineralischen, schlanken und säurebetonten Weinen und Weinen mit mehr Fülle, Körper und weicher Textur. Mit José Antonio López haben wir einen der Altmeister des Albariño neu in unserem Sortiment – er prägte wesentlich die Qualitätsrevolution in Rias Baixas in der letzten Dekade. Das Flaggschiff von López ist der Trico, der von organisch bewirtschaften Weinbergen stammt und ein Jahr auf der Hefe ausgebaut wurde. Das Ergebnis ist ein komplexer und tiefgründiger Wein mit dem Potential für einige Jahre Flaschenreife. Wer gehaltvolle Rieslinge mag, sollte diesen Wein mal als Alternative probieren – Salud!

MA6B0408

Domaine Mouton aus Givry

Verstärkt haben wir unser Burgund Sortiment mit einem kleinen Juwel aus der Côte Chalonnaise. Seit vier Generationen betreibt die Familie Mouton in Givry Weinbau – seit 2002 wird das Weingut von Laurent Mouton geführt. Während der Verkostung zu den Grand Jours de Bourgogne im März fielen mir die Weine sofort auf – sinnliche und elegante Weine mit ausdrucksvoller Frucht und moderatem Holzeinsatz. Und dazu bezahlbar. Die Weinberge werden nachhaltig bewirtschaftet – ein weiteres wichtiges Kriterium für meine Entscheidung die Weine von Laurent Mouton in unser Sortiment aufzunehmen. Endlich sind die ersten Weine eingetroffen und stehen zur Verkostung bereit. Neben jeweils einem Weiß- und Rotwein aus der Dorflage Givry sind das Herzstück vier verschiedene Premier Cru Lagen, die alle über ein exzellentes Reifepotential verfügen. Insbesondere freue ich mich, noch mit dem 2012er Jahrgang zu starten, der für mich zu den schönsten Jahrgängen in Burgund in der letzten Dekade gehört (siehe dazu auch Burgund 2012 auf www.janek-schumann.de).

Domaine Mouton_Givry

Taste that!

Gemeinsam mit unserem Weinfreund – und Kollege Guido Walter aus München startet im Juli unser neues Online-Projekt www.tastethat.de, wo wir eine limitierte Anzahl unserer “besten” Weine anbieten. Dabei wurde auch die Idee geboren, eine eigene Range an Weinen zu haben. Der erste Wein ist nun da – ein faszinierende Cuvée aus Weiss- und Grauburgunder aus den Weinbergen von Jürgen Hofmann in Appenheim. Natürlich ist der Weiss + Grau auch in der WEINWIRTSCHAFT in Lichtenwalde und in der VINOTHEQUE in Freiberg erhältlich. Salut!!!

Taste That